Nyx?? Was bedeut Nyx eigentlich??

Die Nacht ist nicht nur die Abwesenheit des Sonnenlichts. Sie symbolisiert ebenso die Dunkelheit, gefüllt mit Geheimnissen und den schützenden Mutterbusen. In der griechischen Mythologie repräsentiert die Nacht eine Vorstellung von der großen Göttin Nyx, die ein schwarzes Gewand trägt, übersät mit Sternen. Die Nacht spendet den Schlaf und erlaubt es, Schmerzen zu vergessen. Sie ist die Mutter des Schlafes, des Traumes, des Liebesvergnügens und ebenso des Todes. Aufgrund ihres beunruhigenden Aspektes wird die Nacht manchmal als Mutter der Korruption und der Rache betrachtet.

In vielen verschiedenen Kulturen werden die Rituale, die der Erde und den Toten gewidmet sind, währen der Nacht zelebriert. Wie auch in den Zeiten des primitiven Christentums, als die Zusammenkünfte der Gläubigen und Beerdigungen nachts stattfanden. Später wurde dies in Verbindung mit Hexen gebracht, die ihre nächtlichen Orgien begingen, wie z.B. in der Walpurgisnacht.

In Hinsicht auf ihre zweite Bedeutung wurde die Nacht zu einem wahren mystischen Symbol. Dies ist der Grund, warum die Nacht oft in den drei monotheistischen Religionen Judaismus, Christentum und Islam zu finden ist. Im unmittelbaren Sinn stellt die Nacht die Prüfungen und Versuche zur Verfügung, welche die Seele absolvieren muß auf ihrem Weg zur Vereinigung mit Gott. Wenn eine dunkle Nacht sein wird, so existiert manchmal ebenso eine erleuchtete Nacht: Dies ist die Nacht, in der man den Pilgerweg der See und die "Mitternachtssonne" entdecken kann. Nach dieser erleuchteten Nacht, kann eine neue schwarze Nacht existieren. Dies symbolisiert Gottes meistgehütete Wahrheit: Das Licht der Lichter und die Schatten sind ausgewogen in gegensätzlichen Verbindungen. Es ist in der Stille, in welcher die Geheimnisse dieses göttlichen Schattens gelehrt werden, der leuchtet wie die hellsten Lichter am Busen der schwärzesten Dunkelheit.

Genauso wie Schwarz einen Kontrast zu Weiß bildet, bildet es auch noch einen anderen in Bezug auf seine eigenen Bedeutungen. Schwarz bezieht sich auch auf das Chaos und den Tod bis zu der Einheit, in der das ganze Leben entsteht. Alle Zwiespältigkeiten des Begriffes der Dunkelheit können gefunden werden, was auch ebenso die Abwesenheit allen Lichtes sein kann. Es bleibt nur ein Licht zurück, das so rein ist, daß es die Menschen blendet und ihnen wie ein Schatten erscheint.

In der Apokalypse kündigen die Schatten das bevorstehende Ende der Welt an. Der Geheimzirkel der Freimaurer lüftet das schmerzlichste Rätsel des Lebens: Das Licht und die Schatten sind eins. Leben ist ebenso Tod, die Schatten sind auch Licht.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!